Einführen von Managementsystemen

Ein QM-System wird immer schrittweise eingeführt. Zu Beginn ist zu prüfen, in welchem (gesetzlichen) Umfeld sich das Unternehmen mit seinen Produkten bzw. Dienstleistungen bewegt. Eventuelle Defizite in der Organisation bzw. Dokumentation müssen frühzeitig erkannt und beseitigt werden.

An Stelle einer aufwändigen und alle Bereiche umfassenden Ist-Analyse gehe ich von einem „Idealen Szenario” aus. Auf dieser Grundlage werden Teilbereiche analysiert und Ziele definiert, so dass hier frühzeitig Verbesserungen geplant und umgesetzt werden können. Diese Vorgehensweise führt schnell zu Ergebnissen und minimiert so den internen wie externen Aufwand. Parallel dazu werden die Prozesse definiert und so weit beschrieben, wie es für die Organisation notwendig und die Beschäftigten hilfreich ist.

Das Wichtige bei den Prozessen ist deren Bewertbarkeit im Sinne des Regelkreisprinzips (» FAQ) sowie die Beschreibung der Schnittstellen und des Zusammenwirkens innerhalb einer sog. Prozesslandschaft.

QM-Systeme leben von Regelkreisen, nicht von ausführlichen Beschreibungen.